Unser Gesundheitsmagazin


Gesundheitsinformationen gibt es wie „Sand am Meer“. Was davon aber ist seriös? Wir stützen uns in unserem Magazin auf die renommierte dpa (Deutsche Presse Agentur) und stellen Ihnen hier täglich neue Informationen rund um Gesundheit und Wohlfühlen aus dieser Quelle bereit. Viel Spaß beim Lesen.

Wie Heuschnupfen diagnostiziert wird

Alles blüht und schon juckt die Nase. Ein klarer Fall von Heuschnupfen! Oder? Oft trügt diese Einschätzung nicht - manchmal aber doch. Mit Tests kommt man den Allergenen auf die Spur.
mehr anzeigen...

Wo Sie am besten Ihre Medikamente lagern

Die Hausapotheke findet sich oft im Bad. Doch das ist ein denkbar ungünstiger Aufbewahrungsort für Medikamente - Säfte, Tabletten und Co. sollten dann in einen anderen Raum «umziehen».
mehr anzeigen...

Britische Variante nicht tödlicher - aber höhere Viruslast

Bisher gab es die Befürchtung, dass die britische Mutation häufiger zum Tod führt. In zwei Studien konnte nun allerdings kein höheres Risiko der Sterblichkeit belegt werden.
mehr anzeigen...

Werden Viren immun gegen das Impfen?

Das Coronavirus verändert sich und auch seine Eigenschaften. Die in Deutschland verbreitete, stärker ansteckende Mutante B.1.1.7 ist nur ein Beispiel dafür. Was aber passiert, wenn eine Variante auftaucht, gegen die die Impfung nicht wirkt?
mehr anzeigen...

Covid-19-Behandlung: Studie zu Asthma-Spray macht Hoffnung

Schon seit Ausbruch der Pandemie suchen Forscher nach wirkungsvollen Mitteln, um schwere Covid-19-Verläufe zu verhindern. Neuer Hoffnungsträger ist nun ein Asthma-Spray. Eine Studie kommt zu einem vielversprechenden Ergebnis.
mehr anzeigen...

Aerosolforscher: Drinnen lauert die Gefahr

«Wer sich zum Kaffee in der Fußgängerzone trifft, muss niemanden in sein Wohnzimmer einladen»: Mit deutlichen Worten wenden sich Experten für Aerosole - also die Luftgemische, in denen auch das Coronavirus schwebt - an Politiker. Sie haben einen klaren Appell.
mehr anzeigen...

WHO empfiehlt keine Impfung mit zwei verschiedenen Vakzinen

Wegen mehrerer Thrombosefälle nach einer Astrazeneca-Impfung erhalten in Deutschland nur noch Menschen über 60 diesen Impfstoff. Wer jünger ist und bereits einmal geimpft wurde, soll beim zweiten Mal ein anderes Vakzin gespritzt bekommen. Die WHO sieht das kritisch.
mehr anzeigen...

Videosprechstunden zunehmend gefragt und kritisiert

Die Corona-Pandemie hat der Digitalisierung in der Medizin einen Schub verschafft. Die Videosprechstunde beim Arzt wird mittlerweile millionenfach von Patienten angenommen. Das Wachstum sorgt für Freude bei den Plattformanbietern, erzeugt aber auch Kritik.
mehr anzeigen...

Mehr Aggressivität und Ignoranz in der dritten Welle

Der längere Lockdown laugt Menschen psychisch aus - häufige Folgen: Einsamkeit und Aggressivität. Deutschlands oberster Therapeut sieht jetzt umso mehr auch die Politik gefordert.
mehr anzeigen...

Zehn Extras für Hörgeräte im Kurzcheck

Hörgeräte schränken das Leben ein? Das war einmal. Heute sind es kleine Hightech-Computer, die sich nach individuellen Bedürfnissen aufrüsten lassen. Doch nicht jedes Zubehör ist sinnvoll.
mehr anzeigen...

Mehr Handekzeme in der Pandemie

Handhygiene wird zum Schutz vor Coronaviren dringend empfohlen. Aber wie genau diese aussehen soll, darüber gibt es unterschiedliche Ansichten. Dermatologen raten von Seife ab.
mehr anzeigen...

Noch viele Antikörper sechs Monate nach Moderna-Impfung

Wie lange wirkt das mRNA-Vakzin von Moderna? Eine Untersuchung gibt nun Gewissheit: Noch sechs Monate nach einer kompletten Impfung zeigen sich mehr Antikörper als nach einer Infektion.
mehr anzeigen...

Sattel und Lenker lieber etwas höher

Knie und Rücken können vom Radfahren profitieren - oder nach der Tour schmerzen. In welche Richtung es ausschlägt, hat man selbst in der Hand. Ein Experte erklärt, worauf Sie besser achten.
mehr anzeigen...

Corona schädigt auch Psyche und Nerven

Eine Covid-19-Erkrankung ist nicht nur tödlicher als die Grippe. Sie führt auch öfter zu neurologischen oder psychischen Schäden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie aus Großbritannien.
mehr anzeigen...

Bei Brustkrebs-Nachsorge gibt es kein Anrecht auf MRT

Die Nachsorge bei Brustkrebserkrankungen ist wichtig, denn auch nach vielen Jahren kann es zu erneuten Zellveränderungen kommen. Allerdings besteht kein Anrecht auf regelmäßige MRT-Untersuchungen. Das zeigt ein Urteil aus Celle.
mehr anzeigen...

Kinderaugen: Gut sehen mit Tageslicht und Bildschirmabstand

Auch für Kinder gehört der häufige Blick aufs Smartphone zum Alltag - in der andauernden Pandemie-Zeit vermutlich sogar vermehrt. Den Augen allerdings tut das nicht gut.
mehr anzeigen...